Sie sind hier

Geschichte der „Öffentlichen Bücherei Kierling"

Um das ehemals dörfliche Gemeinwesen in dem etwa 4 km vom Stadtzentrum Klosterneuburg entfernten Ortsteil Kierling mit neuen Ideen und Aktivitäten zu bereichern, wurde im Jahre 1984 der Kierlinger Bürgerverein gegründet. Drei Jahre später - 1987 - wurde gleichzeitig mit dem „Heimatmuseum“ eine "Leihbibliothek" ins Leben gerufen.

Die Büchereileitung hatte von 1987 bis 2011 Herr HR Dr. Walter Petricek inne, der seine Funktion über die vielen Jahre mit sehr viel Herz und Einsatz erfüllte. Sein Leitspruch  "Die Kinder von heute sind die Leser von morgen" war Motivation für eine lange Reihe von Aktivitäten und Veranstaltungen. Hofrat Dr. Walter Petricek verstarb am 16. Jänner 2012 kurz nach Vollendung seines 88. Geburtstages. Nachfolgerin als neue Obfrau wurde 2011 die langjährige Mitarbeiterin Sabina Pay. Als sehr rührige Obmannstellvertrerin war Gertrude Cenefels viele Jahre mit viel Herz und Einsatz für die Bücherei tätig. Sie zog sich 2016 von ihren Funktionen zurück, ist dem Büchereiteam jedoch nach wie vor eng verbunden und nimmt aktiv am Geschehen teil. Der ebenfalls seit über 20 Jahren in vielen Belangen sehr engagierte Walter Kurz ist seit 2016 Obfrau-Stellvertreter.
Im Februar 2017 übergab Sabina Pay ihre Funktion an die bisherige Obfrau-Stellvertreterin Angelika Schönhuber.

Die Bücherei befindet sich im „Haus im Grünen“, Kierling, Hauptstraße 114, in einem gemeindeeigenen Gebäude, das auch das Museum und Räumlichkeiten der Kierlinger Sängerrunde beherbergt. Musste die Bücherei ursprünglich mit nur einem einzigen Raum im 3. Stock unter dem Dach das Auslangen finden, verfügt sie heute über eine Fläche von 70m², wodurch sich die Buch- und Medienbestände übersichtlich geordnet präsentieren.

1992 hat das Computerzeitalter seinen Einzug gehalten, hunderte Bücher wurden in mühevoller Arbeit in das elektronische Verwaltungsprogramm eingegeben. Seitdem sind Verleih und Rückgabe, Recherche etc. sehr viel schneller möglich.

Die Aktivitäten erstreckten sich stets nicht nur auf Bücher- und Medienverleih, sondern es wurden auch Autorenlesungen und Tonbild (oder Beamer) - Reisevortragsabende veranstaltet.

        

Besonderes Augenmerk wird immer auf die Leseförderung der Jüngsten gelegt - getreu dem Motto „Die Kinder von heute sind die Leser von morgen“.
Alljährlich im April werden nach wie vor alle Klassen der Volksschule Kierling  zu den „Andersentagen“ eingeladen und mit dem Büchereiangebot vertraut gemacht. Die Kindergartenkinder kommen jedes Jahr im Advent zu Besuch.

      

Auf Flohmärkten verkaufen wir überzählige neuwertige Bücher, mit dem Erlös können wir aktuelle Neuerscheinungen erwerben.

  

2017 konnten wir das 30-jährige Bestehen feiern, zu diesem Anlass haben wir mit Kierlinger Kindern ein kleines Bilderbuch gemacht.

Außerdem konnte die Bücherei Kierling im Jahr 2017 den 3. Preis des NÖ. Bibliotheken-Awards für persönliches Engagement erringen!
Unsere langjährige Obmannstellvertreterin Gertrude Cenefels nahm den Preis von Landesrat Karl Wilfing in Zwettl entgegen.

Die beste Kultur Klosterneuburgs. Bücherei Kierling und St. Martin wurden bei der Festsitzung (Nov. 2018) mit dem Kulturpreis der Stadtgemeinde Klosterneuburg geehrt. Der Gemeinderat lobte "das umfangreiche Angebot, das für die Bürger eine große Bereicherung darstellt, und die Verdienste der beiden Bibliotheken als wichtiger Bestandteil der Klosterneuburger Literatur und Kulturversorgung".

So entwickelte sich aus einer kleinen privaten Leihbücherei eine Öffentliche Bücherei, die heute für die Kierlingerinnen und Kierlinger als zentral gelegener Treffpunkt dient und viele Möglichkeiten für Leseförderung, Spiel, Unterhaltung und Wissensvermittlung bietet.

Schau vorbei in Deiner Bücherei!